Zuckerfreies Mango-Kokos-Granola – jetzt wird´s knusprig


Schon einmal etwas von Granola gehört?
Falls nicht, dann wird es Zeit das zu ändern. Denn Granola, oder auch Knuspermüsli, ist auf jeden Fall einen Geschmackstest wert. Meist bestehend aus mit Zucker oder Honig gebackenen Haferflocken, manchmal auch in einem Mix mit diversen Nüssen oder Trockenfrüchten, stammt ursprünglich aus Amerika, und bildet einmal eine etwas andere Frühstücksalternative.

Diese Version aus getrockneter Mango und Kokoschips ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch noch vegan und zuckerfrei. Eine gesunde Alternative für alle Haferflockenliebhaber.
Ich für meinen Teil kann von dieser Granola-Variante nicht genug bekommen :).

Wer es selbst einmal ausprobieren möchte, benötigt dafür folgende Zutaten:

  • 200 g Haferflocken
  • 50 g Mandeln
  • 80 g Kokoschips
  • 80 g getrocknete Mango
  • 3 El Kokosnussöl
  • 80 g Agavendicksaft
  • eine Prise Zimt

 

 

 

 

Und so geht´s:

1.) Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2.) Das Kokosnussöl in einem kleinen Topf auf niedriger Stufe schmelzen.

3.) Die Mandeln grob hacken und die getrocknete Mango in kleine Stücke teilen.

4.) Die Mandeln und Mangostücke zusammen mit den Haferflocken, den Kokoschips und Zimt in eine Schüssel geben.

5.) Das geschmolzene Kokosnussöl mit dem Agavendicksaft vermengen und zu den trockenen Zutaten hinzufügen.

6.) Alles gut mit einander verrühren, bis alle Zutaten gleichmäßig benetzt sind und auf dem Backblech verteilen.

7.) Bei 180°C für 20 Minuten backen bis alles schön goldbraun ist.

Fertig ist das zuckerfreie und vegane Granola. Selbst gemacht und super gesund. Ideal zu veganem Skyr oder Cornflakes mit etwas Mandelmilch und frischen Früchten.

Granola4
Granola3

In einem luftdicht verschließbaren Gefäß ist es zwischen zwei bis drei Wochen bei Raumtemperatur haltbar.

Granola2
Granola_GLas

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen ;).

Lust auf mehr gesunde Rezepte aus Haferflocken?
Wie wäre es mit Frühstücks-Muffins oder vielleicht gesunden Müsli-Keksen? Oder vielleicht einem gesunden und fruchtigen Haferflocken-Auflauf?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s