Chia-Pudding (Grundrezept)


Es ist schon keine Ahnung wie lange her, seit ich mal wieder Chia-Pudding gegessen habe. Doch vor Kurzem hatte mich dann doch wieder die Lust darauf gepackt. Denn es gibt nichts Leichteres zum Frühstück oder einfach mal so zwischendurch, als der gute, alte Chia-Pudding.
Nun ist der Hype um die kleinen Samen ja schon eine Weile her. Doch weil ich dazu bislang kein Rezept hier veröffentlicht hatte, dachte ich mir, mache ich das doch einfach.
Hier und da mag ich es mal über mein Müsli oder zu einem Smoothiebowl ein paar der Samen dazu zu geben. Doch als Pudding habe ich es schon lange nicht mehr gegessen.
Wobei, als Pudding kann man es eigentlich nicht bezeichnen. Denn es hat von der Konsistenz eher was von Wackelpudding. Ist dennoch nicht minder lecker. Doch vor allem bieten Chia Samen auch so einige wichtige Nährstoffe wie u.a. Omega 3, Kalzium, Ballaststoffe sowie Protein. So enthalten Chia Samen z.B. doppelt so viele Omega 3-Fettsäuren als 100 g Lachs. Zudem ist das im Fisch enthaltene Cholesterin sowie
Quecksilber gerade in Sachen Herzgesundheit auch eher eine Sache für sich.

Chia8.jpg

Chia Samen sind, neben ihrem Nährstoffgehalt, ein ziemlicher Allrounder.
Nun bin ich persönlich kein solcher Fan von diesem ganzen Superfood-Hype. Aber ich denke, dass eine gesunde Mischung, in diesem Falle auch mal ein paar Chia Samen, die eigene Ernährung durchaus bereichern können.

Das Praktische an den Samen ist auch, dass man seinen Chia Pudding mit allem Möglichen quellen lassen kann. Egal ob Mandel-, Hafer-, Sojadrink oder auch Kokosmilch. Da sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.
Ich verwende für meinen Chia-Pudding gerne Mandeldrink. Doch manchmal mag ich auch den Geschmack von Kokosmilch sehr gerne.

Für dieses Grundrezept hier, habe ich Mandeldrink verwendet. Da ich den nussigen, leicht süßen Geschmack nach wie vor am besten finde :). Wer dieses Rezept hier einmal selbst ausprobieren möchte, benötigt dafür folgende Zutaten:

  • 25 g Chia Samen
  • 150 ml Mandeldrink
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Vanilleschote
  • On Top je nach Belieben (ich habe hierfür Himbeeren, Heidelbeeren, getrocknete Cranberries, ein paar Mandarinen und etwas Schokolade verwendet)

 

 

Und so geht´s:

  1. Die Chia-Samen mit Mandelmilch mischen.
  2. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus kratzen.
  3. Das Vanillemark zusammen mit dem Agavendicksaft unter die flüssige Chia-Mischung rühren und für ca. 15 Minuten quellen lassen.
  4. Anschließend das Ganze für etwa 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Den fertigen Chia-Pudding nach Belieben mit Toppings belegen.

Chia7.jpg

Dann viel Spaß beim Ausprobieren und vegan genießen ;).

2 Kommentare zu „Chia-Pudding (Grundrezept)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s