Die Sache mit der Nachhaltigkeit. Und dem Streben nach Perfektion.

Als ich noch Veganer war, wurde ich desöfteren damit konfrontiert, dass meine Lebensweise ja auch nicht perfekt wäre. Denn im Grunde wäre vegan zu leben Heuchelei. Schließlich nimmt man Fliegen während des Autofahrens ja auch das Leben. Überhaupt dürfte man nicht mehr Auto fahren, denn ökologisch ist das auch wieder nicht. Und Medikamente werden auch an Tieren getestet. Folglich sind diese ebenso wenig vegan, wie die Tatsache, dass für das Umpflügen von Acker Kleintiere sterben müssen. Eine Tatsache, die man als Veganer ja gerne mal „ignoriert“. „Die Sache mit der Nachhaltigkeit. Und dem Streben nach Perfektion.“ weiterlesen

Über unseren Wert als Mensch. Oder: Von Leistung und Erwartungen.

Wer oder was bestimmt eigntlich unseren Wert als Mensch? Den Wert über unser ganzes Sein? Sind es gute Noten? Zertifikate? Auszeichnungen? Der Grad unseres Bildungsabschlusses? Wie sehr wir das tun, was andere von uns erwarten?

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Einer Gesellschaft also, in der vor allem die persönlichen Leistungen des Einzelnen für seine soziale Stellung, sein Ansehen, seinen Erfolg usw. ausschlaggebend sind.
So zumindest die Definition. Unsere Leistung bestimmt folglich über unseren Wert. Gekoppelt daran sind nicht selten gewisse Erwartungen an uns. Solche, dass wir Überstunden machen oder einen überdimensionalen Grad an Einsatzbereitschaft zeigen. Dass wir uns mit Ellenbgen gegen unsere Konkurenten durchsetzen. Mit hervorstechenden Ideen brillieren. „Über unseren Wert als Mensch. Oder: Von Leistung und Erwartungen.“ weiterlesen

Würzig-pikanter Tofu Feta

Heute gibt es mal wieder ein neues Rezept. Und zwar eine pflanzliche Alternative zu Feta-Käse. So wird aus langweiligem Naturtofu gleich etwas vollkommen anderes.
In diesem Rezept in einer würzig-pikanten Variante.

Ideal zum Salat oder auch zu diversen Antipasti wie Oliven oder getrockneten Tomaten. Einfach mal etwas anderes. „Würzig-pikanter Tofu Feta“ weiterlesen