Die Carnivore Diet. Oder: Ist so eine reine Fleischkost überhaupt gesund?

Zuerst war es Lowcarb. In verschiedenen Abstufungen. Mal strenger, dann wieder moderater. Dann kam Keto. Zwar auch sehr Fleischlastig, nahezu No Carb, aber dennoch mit ein paar Carbs in Form von Blumenkohl und Zucchini.
Doch jetzt gibt es mal wieder einen weiteren Trend, natürlich aus dem Ursprungsland der unbegrenzten Möglichkeiten – den USA. Die Anti-Vegan-Ernährung schlechthin – die Carnivore Diet. „Die Carnivore Diet. Oder: Ist so eine reine Fleischkost überhaupt gesund?“ weiterlesen

Tassenkuchen Apfel-Feige [vegan]

Wozu so eine Mikrowelle alles gut sein kann :). Besonders, wenn man mal auf die Schnelle was Süßes möchte, kann man sich einfach so einen leckeren Kuchen in der Tasse „backen“. Sehr praktisch.
Bereits vor einiger Zeit, oder sollte ich sagen Jahren, hatte es mir der Tassenkuchen angetan. Damals in einer Variante aus Schokolade in der Kombination mit Erdbeere.
Dieser Kleine hier jedoch ist ein bisschen anders. Denn in letzter Zeit hat es mir irgendwie das Kurkuma-Gewürz angetan. Insofern gibt es daher heute einen kleinen Apfel-Feigen-Kuchen aus der Tasse ;). „Tassenkuchen Apfel-Feige [vegan]“ weiterlesen

Nicht nur Tierprodukte werfen einen Schatten… Avocados ebenso.

„Sorry Veganer, aber…“ war vor Kurzem wieder einmal eine dieser Schlagzeilen.
Berichtet wurde über Avocados und dass hierfür ganze Bienenvölker von Plantage zu Plantage importiert werden. Einzig zur Bestäubung. Ein Umstand, der ja auch nicht gerade ganz der veganen Tierethik entspricht. Folglich sind Avocados nicht vegan. Weil eben nicht tierleidfrei. „Nicht nur Tierprodukte werfen einen Schatten… Avocados ebenso.“ weiterlesen

[Frühstück vegetarisch] Apfel-Zimt-Hüttenkäse mit Crunch

Das erste vegetarische Frühstücksrezept überhaupt auf meinem Blog. Zudem einmal etwas vollkommen anderes und auch irgendwie ungewohnt.
Doch es hatte mich schon länger interessiert wie Hüttenkäse denn so schmeckt. Und so ist dann spontan diese Frühstücksvariante entstanden. „[Frühstück vegetarisch] Apfel-Zimt-Hüttenkäse mit Crunch“ weiterlesen

Bewusstes heizen?

Auch wenn das Wetter gerne mal wechselhaft ist (und da soll noch einer sagen den Klimawandel gäbe es nicht…), so merkt man schon langsam, dass es kälter wird. Und damit wird wieder geheizt. Gerne vielleicht auch mal bis zum Anschlag aufgedreht. Doch wenn es einem um Nachhaltigkeit geht, wie heizt man da eigentlich richtig?
Denn laut Umweltbundesamt ist der Energiesektor in Privathaushalten mit 84,9 Prozent (Stand aus dem Jahr 2016) die größte Quelle anthropogener Treibhausgasemissionen. Im Gesamtanteil macht unser Energieverbrauch zur Beheizung und Warmwasseraufbereitung ca. 14 Prozent der Gesamtemissionen aus. „Bewusstes heizen?“ weiterlesen

14 Tipps für ein minimalistischeres Leben.

Das Thema Minimalismus beschäftigt mich nun schon eine ganze Weile. Und auch wenn sich seit dem ersten Startschuss in ein minimalistischeres Leben so einiges getan hat, bin ich noch längst nicht am Ende angelangt. Denn es gibt nach wie vor immer wieder etwas dazu zu lernen. Neue Aspekte, die das eigene Leben bereichern und so vieles mehr. „14 Tipps für ein minimalistischeres Leben.“ weiterlesen

4,5 Jahre – zwischen vegan und vegetarisch.

Seit ich diesen Blog gestartet habe, gab es immer mal wieder eine Art Zwischenbilanz darüber, wie es mir seit meiner Umstellung auf eine pflanzliche Lebenweise ergangen ist.
Und so soll es auch dieses Mal sein. Denn im letzten halben Jahr hat sich für mich in Bezug auf meine Ernährungsweise so manches verändert. Und diese Erfahrungen möchte ich natürlich auch hier teilen :). „4,5 Jahre – zwischen vegan und vegetarisch.“ weiterlesen

[Minimalistischer leben] – Von pflegeleichten Zimmerpflanzen, für die man keinen grünen Daumen benötigt.

Dass in unserer Wohnung einmal diverse Pflanzen ein Zuhause finden würden, oder dass ich mich mal für Grünzeugpflege interessieren würde, hätte ich bis vor drei Jahren noch für unmöglich gehalten. Denn damals noch interessierten mich Pflanzen nicht wirklich.
Davon abgesehen dachte ich immer keinen grünen Daumen zu haben. Dabei gibt es Pflanzen, die sehr pflegeleicht sind und für die prinzipiell jeder sorgen kann. Selbst die unter uns, die denken eine Begabung zum Pflanzentöten in sich zu tragen :).  „[Minimalistischer leben] – Von pflegeleichten Zimmerpflanzen, für die man keinen grünen Daumen benötigt.“ weiterlesen