Simplify your life – macht Minimalismus allein glücklicher?

„Minimalismus macht glücklich.“

Eine Zeile, die ich schon sehr oft gelesen habe. Sobald man seinen Besitz reduziert, stellt sich automatisch ein Gefühl innerer Zufriedenheit ein. Alle Sorgen gehören der Vergangenheit an, denn man umgibt sich ja nur noch mit den Dingen, die einen auch wirklich bereichern, entsagt dabei bestenfalls jeglichem Konsum und widmet sich nur noch den schönen Dingen des Lebens. Solchen, die man, aufgrund seines Fokus auf die Anhäufung maximaler Besitztümer, viel zu lange vor sich hingeschoben hat. „Simplify your life – macht Minimalismus allein glücklicher?“ weiterlesen

Tierversuchsfreie Kosmetik erkennen. Und wie viel davon benötigen wir eigentlich?

Wie viel Kosmetik benötigen wir eigentlich?
Eine Frage, die ich mir öfter einmal gestellt habe. Denn manche von uns besitzen teilweise ein ganzes Kosmetik-Arsenal. Schränke voll und übervoll mit verschiedenen Cremes, Foundations, Pudern, Lippenstiften, Mascaras und noch vielem mehr.
Manchmal frage ich mich hierbei ob so ein Sammelsurium wirklich notwendig ist? Denn mir persönlich erschließt sich nicht, wozu man zwanzig verschiedene Lippenstifte benötigt? „Tierversuchsfreie Kosmetik erkennen. Und wie viel davon benötigen wir eigentlich?“ weiterlesen

[Minimalistischer leben] – Ist mehr wirklich mehr?

Meinen Einstieg in ein minimalistischeres Leben fand ich urspünglich durch das Buch Magic Cleaning von Marie Kondo. Denn damals hörte und las ich immer wieder, dass Ausmisten für Klarheit sorge. Sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu besinnen mehr Zufriedenheit mit sich zieht. Schlicht, das Leben leichter macht. Und mal so ganz nebenbei einem dabei hilft mehr Ordnung in Haushalt und Co. zu bringen.
„[Minimalistischer leben] – Ist mehr wirklich mehr?“ weiterlesen