Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten.


Besonders in unseren meist städtischen Wohnarealen fehlt es Bienen, Hummeln und anderen Insekten nicht selten an Nahrung. In Form von Nektar und Pollen. Doch indem wir auf unserem Balkon oder in unserem Garten bienenfreundliche Planzen und Blumen ein neues Zuhause geben, können wir den kleinen Bestäubern helfen. Insbesondere Bienen benötigen unsere Unterstützung. Denn ohne ihre Bestäubung würde die Pflanzenwelt drastisch abbauen und entsprechende Konsequenzen für unser Menschenleben mit sich bringen. (Mitunter deshalb verzichten manche unter uns auf den Genuss von Honig.)

Doch zuerst…

Bienenfreundliche Pflanzen

Was sind eigentlich die Merkmale bienenfreundlicher Pflanzen?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich vor allem durch zwei Eigenschaften aus: Sie besitzen entweder einen hohen Gehalt an Nektar und/oder Pollen oder sie haben eine lange Blütezeit. Desweiteren spielt auch der Aufbau der Blüten eine wichtige Rolle. Bienenfreundliche Pflanzen verfügen über weit geöffnete Blüten, sodass sowohl Nektar als auch Pollen für die Bienen gut erreichbar sind.

Natürlich sind nicht alle bienenfreundlichen Pflanzen für alle Bienen gleichermaßen gut geeignet. Auch hierbei spielen gewisse Unterschiede eine Rolle. Denn viele Arten, vor allem der Wildbienen, sind sehr spezialisiert, was ihre Nahrungsquellen betrifft. Honigbienen dagegen sind alles andere als wählerisch.

Gut zu wissen: Mit bienenfreundlichen Pflanzen unterstützt du in Sachen Urban Gardening und Hobbygärtnern nicht nur Bienen, sondern auch andere bestäubende Insekten wie Hummeln, Wespen, Käfer oder Schmetterlinge.

Daher hier ein paar bienenfreundliche Pflanzen, mit denen du deinen Garten oder Balkon bienenfreundlicher gestalten und den Insekten helfen kannst:

#1 Buchweizen

Buchweizen kann von April bis Ende August ausgesät werden. Die einjährige Pflanze gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort auf lockerem, eher sandigen Boden. Die schnellwüchsige Pflanze ist recht anspruchslos und bringt kleine weiße Blüten hervor, die viel Nektar produzieren und sie damit zu einer perfekten Bienenweide machen

#2 Katzenminze

Katzenminze, auch Katzenmelisse genannt, blüht von Juli bis September in den Farben weiß, blau oder violett. Ihren Namen verdankt sie dem zitronen- bis minzartigen Duft ihrer Blätter, der Katzen anzieht.

Die mehrjährige Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort und einen lockeren, nährstoffreichen Boden. Sie kann von April bis August ausgesät werden. Dennoch ist eine gewisse Vorsicht geboten: Denn Katzenminze breitet sich sehr schnell aus.

#3 Malve

Malven sind tolle Blumen für Bienen. Es gibt sie in vielen Typen und Farben. Am bekanntesten sind die hohen Stockrosen und Bechermalven. Es gibt aber auch viele andere Sorten, die weiß, rosafarben, pink und gelb blühen.

Malven können im April und im Mai an sonnigen Plätzen mit nährstoffreichem, durchlässigen Boden ausgeät werden. Die meisten Sorten der Malve blühen ab Juli.

#4 Ringelblume

Ringelblumen können von März bis Ende August ausgesät werden. Sie blühen ab Mai in verschiedenen Gelb- und Orangetönen. Als ideal gilt ein sonniger Standort mit lehmigem Boden.

himbeeren

#5 Himbeeren und Brombeeren

Die unzähligen Blüten an Brombeerhecken ziehen nicht nur Bienen und andere nützliche Insekten an, sie sorgen auch für einen robusten Sichtschutz und produzieren wohlschmeckenden Beeren. Außerdem blühen sie schon im Mai und versorgen mit ihrem hohen Nektaranteil hungrige Bienen bereits im Frühling, wenn Nahrungsquellen noch knapp sind. Besonders ihr hoher Nektar- und Pollengehalt hilft den Bienen bei der Nahrungsaufnahme.

Basilikum

#6 Mehrjährige Kräuter

Vor allem für Balkone und Terrassen eignen sich mehrjährige, bienenfreundliche Kräuter besonders gut. Rosmarin blüht etwa schon im Frühling, Salbei gleich den ganzen Sommer über und Kapuzinerkresse spendet bis Ende September Nahrung für hungrige Bienen. Davon abgesehen ist auch Lavendel ein wahrer Bienenmagnet und besticht durch seinen hohen Nektargehalt.

Good to know – ein nützlicher Nebeneffekt bienenfreundlicher Pflanzen: Kräutern ziehen Bienen an, vertreiben dafür aber andere lästigen Insekten wie etwa Mücken.

#7 Italienische Waldrebe

Wer schon immer mit Gedanken gespielt hat, einer Kletterpflanze einen Platz auf dem Balkon oder in seinem Garten zu bieten, sollte sich über die Italienischen Waldrebe einmal genauer informieren. Denn viele Sorten der italienischen Waldrebe eignen sich wunderbar für den Anbau im Topf, da sie nicht allzu zu hoch werden.
Damit die Pflanze auch ihre ganze Größe entfalten kann, empfiehlt es sich, ein Klettergerüst aufzustellen. Außerdem sollte man darauf achten, dass der Wurzelbereich der Pflanze im Schatten liegt. Als Belohnung für die Mühe bekommt man eine wunderschöne Kletterpflanze. Besonders Bienen lieben diezahlreichen Blüten der Italienischen Waldrebe, weil diese weit bis in den September hinein blühen und damit eine sichere Nahrungsquelle für den Spätsommer bieten.

#8 Lavendel

Ein wahrer Klassiker unter den Balkonpflanzen ist der Lavendel. Die Pflanze ist besonders wegen ihres intensiven Duftes, aber auch wegen ihrer herrlich violetten Farbe bekannt. Besonders die robuste Art der mediterranen Pflanze bereitet viel Freude. Doch Lavendel kann wesentlich mehr als das: Seine Blüten sind nicht nur essbar, Lavendel vertreibt sogar Mücken. Ein positiver Effekt. Denn, während Plagegeister von seinem Duft eher das Weite suchen, werden Nützlinge wie Bienen geradezu angezogen. Denn bei Lavendel handelt es sich um eine wunderbare Bienenweide.

 

Was sind eigentlich eure Erfahrungen mit bienenfreundlichen Pflanzen auf eurem Balkon oder Garten?

 

Fotos: Pexels.com

4 Kommentare zu „Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten.

  1. Ein sehr schöner Artikel, der ein wirklich wichtiges Thema anspricht. Bei uns sind letzten Herbst jede Menge insektenfreundliche Stauden in den Garten gezogen und eine Blühwiese mit heimischen Blumen und Kräutern ist am entstehen.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Chris,
      vielen lieben Dank, freut mich, wenn dir der Artikel gefallen hat ;).
      Das klingt ja nach einer traumhaften Umgebung für Insekten. Da werden sie sich bei euch bestimmt wohl fühlen ;).
      LG

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s