Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.

[* enthält Werbung und Markennennung]

Wir alle können ein wenig Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren. Und das ist gar nicht mal so schwer (Hier ein paar Tipps). Dazu reichen schon kleine Veränderungen hier und da :).
Gerade deshalb hat es mich mal interessiert die Nachhaltigkeits-Box von Vegan-Box.de zu testen. Denn egal ob man gerade erst am Anfang steht, oder sich schon länger mit dem Thema auseinander setzt, man kann sich immer wieder neue Inspirationen holen.
Von daher habe ich mich dann auch sehr gefreut, als die Box geliefert wurde. „Nachhaltigkeit für den Alltag. Mit der Nachhaltigkeits-Box.“ weiterlesen

[Minimalistischer leben] – Ist mehr wirklich mehr?

Meinen Einstieg in ein minimalistischeres Leben fand ich urspünglich durch das Buch Magic Cleaning von Marie Kondo. Denn damals hörte und las ich immer wieder, dass Ausmisten für Klarheit sorge. Sich auf die wesentlichen Dinge des Lebens zu besinnen mehr Zufriedenheit mit sich zieht. Schlicht, das Leben leichter macht. Und mal so ganz nebenbei einem dabei hilft mehr Ordnung in Haushalt und Co. zu bringen.
„[Minimalistischer leben] – Ist mehr wirklich mehr?“ weiterlesen

Wie du Geschenke nachhaltig & zerowaste verpacken kannst

Freut ihr euch auch schon auf das Weihnachtsfest und genießt die Vorweihnachtszeit?

Dieses Jahr hat die liebe Miriam von the soulfood traveller einen Blogger Adventskalender ins Leben gerufen. Thema: Nachhaltigkeit und Minimalismus.
Ein wie ich finde, richtige tolles Thema mit jeder Menge inspirierender Beiträge, wie man das Fest der Liebe ein wenig nachhaltiger und müllfreier gestalten kann. „Wie du Geschenke nachhaltig & zerowaste verpacken kannst“ weiterlesen

[Werbung/Kooperation] – Nachhaltiges für unterwegs mit mehr-gruen.de

Im Zuge dessen, dass ich mich damals immer mehr mit dem Thema der veganen Ernährung befasste, kam irgendwann auch der ökologische Aspekt hinzu. Und damit auch die Frage, was man als Einzelner alles tun kann, um seinen ökologischen Fußabdruck ein Stück weit zu reduzieren.
So ist mit der Reduktion des Tierproduktekonsums schon einiges getan. Aber auch im Alltag, kann man einen kleinen Beitrag leisten. Daher ist es mir zunehmend wichtig geworden, dass die Dinge, die ich besitze, auch einen nachhaltigen Charakter haben. Denn Wegwerfplastik und Küchenutensilien aus Kunststoff sind alles andere als umweltfreundlich. Vielmehr können viele dieser Stoffe gar nicht erst recycelt werden. Von Mikroplastik gar nicht erst zu sprechen. „[Werbung/Kooperation] – Nachhaltiges für unterwegs mit mehr-gruen.de“ weiterlesen

Bewusstes heizen?

Auch wenn das Wetter gerne mal wechselhaft ist (und da soll noch einer sagen den Klimawandel gäbe es nicht…), so merkt man schon langsam, dass es kälter wird. Und damit wird wieder geheizt. Gerne vielleicht auch mal bis zum Anschlag aufgedreht. Doch wenn es einem um Nachhaltigkeit geht, wie heizt man da eigentlich richtig?
Denn laut Umweltbundesamt ist der Energiesektor in Privathaushalten mit 84,9 Prozent (Stand aus dem Jahr 2016) die größte Quelle anthropogener Treibhausgasemissionen. Im Gesamtanteil macht unser Energieverbrauch zur Beheizung und Warmwasseraufbereitung ca. 14 Prozent der Gesamtemissionen aus. „Bewusstes heizen?“ weiterlesen

14 Tipps für ein minimalistischeres Leben.

Das Thema Minimalismus beschäftigt mich nun schon eine ganze Weile. Und auch wenn sich seit dem ersten Startschuss in ein minimalistischeres Leben so einiges getan hat, bin ich noch längst nicht am Ende angelangt. Denn es gibt nach wie vor immer wieder etwas dazu zu lernen. Neue Aspekte, die das eigene Leben bereichern und so vieles mehr. „14 Tipps für ein minimalistischeres Leben.“ weiterlesen

[Minimalistischer leben] – Von pflegeleichten Zimmerpflanzen, für die man keinen grünen Daumen benötigt.

Dass in unserer Wohnung einmal diverse Pflanzen ein Zuhause finden würden, oder dass ich mich mal für Grünzeugpflege interessieren würde, hätte ich bis vor drei Jahren noch für unmöglich gehalten. Denn damals noch interessierten mich Pflanzen nicht wirklich.
Davon abgesehen dachte ich immer keinen grünen Daumen zu haben. Dabei gibt es Pflanzen, die sehr pflegeleicht sind und für die prinzipiell jeder sorgen kann. Selbst die unter uns, die denken eine Begabung zum Pflanzentöten in sich zu tragen :).  „[Minimalistischer leben] – Von pflegeleichten Zimmerpflanzen, für die man keinen grünen Daumen benötigt.“ weiterlesen

[Umfrage] – Share your opinion. Welche Blogthemen interessieren euch?

Da mir eure Meinung als Leser meines Blogs wichtig ist, möchte ich natürlich auch wissen welche Themen euch hier so interessieren. Worüber ihr gerne mehr lesen würdet. Sowie welche Rezepte euch interessieren würden. „[Umfrage] – Share your opinion. Welche Blogthemen interessieren euch?“ weiterlesen