Von Slow Blogging. Oder: Warum ich langsam blogge

Ein Blog ist meist mehr als nur ein Hobby-Projekt, an dem man ab und zu mal bastelt. Und wenn man keine Lust hat, es einfach mal weg legt. Es ist ein Projekt, das gepflegt werden möchte. In welches man meist viel Herzblut und Zeit gesteckt hat.

Ich verbringe mit meinem Blog gut zehn Stunden wöchentlich, manchmal auch mehr. Und das neben Arbeit, Haushalt, Hobbies und den sonstigen Verpflichtungen, die das Leben für einen bereit hält. Manchmal sind es auch mehr als nur diese genannten zehn Stunden. Besonders dann, wenn es um die Recherche für so manche Beiträge geht. „Von Slow Blogging. Oder: Warum ich langsam blogge“ weiterlesen

Simplify your life – macht Minimalismus allein glücklicher?

„Minimalismus macht glücklich.“

Eine Zeile, die ich schon sehr oft gelesen habe. Sobald man seinen Besitz reduziert, stellt sich automatisch ein Gefühl innerer Zufriedenheit ein. Alle Sorgen gehören der Vergangenheit an, denn man umgibt sich ja nur noch mit den Dingen, die einen auch wirklich bereichern, entsagt dabei bestenfalls jeglichem Konsum und widmet sich nur noch den schönen Dingen des Lebens. Solchen, die man, aufgrund seines Fokus auf die Anhäufung maximaler Besitztümer, viel zu lange vor sich hingeschoben hat. „Simplify your life – macht Minimalismus allein glücklicher?“ weiterlesen

Über unseren Wert als Mensch. Oder: Von Leistung und Erwartungen.

Wer oder was bestimmt eigntlich unseren Wert als Mensch? Den Wert über unser ganzes Sein? Sind es gute Noten? Zertifikate? Auszeichnungen? Der Grad unseres Bildungsabschlusses? Wie sehr wir das tun, was andere von uns erwarten?

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Einer Gesellschaft also, in der vor allem die persönlichen Leistungen des Einzelnen für seine soziale Stellung, sein Ansehen, seinen Erfolg usw. ausschlaggebend sind.
So zumindest die Definition. Unsere Leistung bestimmt folglich über unseren Wert. Gekoppelt daran sind nicht selten gewisse Erwartungen an uns. Solche, dass wir Überstunden machen oder einen überdimensionalen Grad an Einsatzbereitschaft zeigen. Dass wir uns mit Ellenbgen gegen unsere Konkurenten durchsetzen. Mit hervorstechenden Ideen brillieren. „Über unseren Wert als Mensch. Oder: Von Leistung und Erwartungen.“ weiterlesen